Das Gefühl auf der Bühne

Aufregung. Freude. Spannung. Fokus. Konzentration. Selbstbewusstsein. Angst. Mut. Einzigartigkeit. Harte Arbeit. Disziplin.

Das alles ist das Gefühl auf der Bühne.

Ich habe das Gefühl da oben immer genossen. Du vergisst alles um dich herum, merkst gar nicht, wie viele Menschen im Publikum sitzen. Du merkst nicht, wer neben dir steht. Wenn jemand zu mir sagt "die, die neben dir stand", dann weiß ich nicht, wer das ist. Einfach nur, weil ich so fokussiert auf mich, meine Performance und die Kampfrichter war, dass ich alles um mich herum ausgeblendet habe.

Endlich darf man zeigen, wofür man monatelang hart gearbeitet, gekämpft, geweint und gelacht hat.

Aber wisst ihr was? Jeder Moment, jeder Augenblick davon lohnt sich!

Zwei Wettkampfsaisons. 17 Wettkämpfe. Und ich will noch mehr.

Mein Highlight? Definitiv die Weltmeisterschaft in Budapest! Das Gefühl mit den besten Mädchen der ganzen Welt zusammen auf der Bühne zu stehen, war unbeschreiblich. Und nie habe ich mich wohler da oben gefühlt.

IMG_3077

Auch meine Trainerin, Martina Ollesch, meinte, dass ich nie einen besseren Auftritt hatte. Und wisst ihr warum? Kein Druck. Ich habe mir nicht viel erhofft. Es war schließlich die Weltmeisterschaft. Mein Ziel hatte ich schon erreicht - dort teilzunehmen.

Von 21 Mädchen kam ich in die Top 15. Dann in die Top 10 und schließlich ins Finale - also Top 6. Wahnsinn. Alleine beim tippen dieser Zeilen, bekomme ich Gänsehaut. Letztendlich konnte ich mir den 6. Platz sichern.

Eins ist sicher: In einer Wettkampfvorbereitung gehst du an deine Grenzen, willst oft aufgeben und zweifelst oft. Aber du lernst dich und deinen Körper zu verstehen, du weißt dann, wie er tickt und was ihm gut tut. Du lernst strikte Disziplin, Ehrgeiz und hart zu arbeiten.

Eins weiß ich sicher. Ich will immer besser werden, besser als gestern, besser als letztes Mal. Und dafür arbeite ich hart. Denn ich habe ein Ziel und das erreiche ich.

Ich freue mich jetzt schon unendlich auf meine nächste Saison!

Follow Me!