In wie weit beeinflusst unser Kopf, also unsere Gedanken, das Training?

7 Wiederholungen. Ok Anna, konzentriere dich, du schaffst das, du willst doch etwas erreichen, oder nicht? 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9. Krass. 2 Wiederholungen mehr. Siehst du, du kannst das!

Wer hat das auch schon mal erlebt? Ich finde mich oft in solch einer Situation wieder. Mein Kopf und meine Gedanken spielen in meinem Training eine wahnsinnig große Rolle. Bin ich nicht zu 100% bei der Sache und konzentriere mich auf die Bewegung, den Muskel und den Satz, kann ich diesen eigentlich schon vergessen.

Die Motivation und Disziplin, die benötigt wird, an seine Grenzen zu gehen, sich zu steigern und zu fordern, setzt einen starken Willen voraus! Wo entsteht dieser Willen, diese Disziplin? Im Kopf.

Die Stimme, die dich trimmt, weiter zu machen, noch 2 Wiederholungen mehr zu machen, den Schmerz zu lieben - entsteht im Kopf. All das entsteht im Kopf.

DU entscheidest, über deine Laune, du entscheidest, ob du aus diesem Training etwas herausholen kannst. Klar gibt es Tage, an denen die Kraft nicht dieselbe ist wie in der letzten Woche. Aber das gehört dazu. Und genau hier, ist wieder der Kopf gefragt. Lässt du dich dadurch frustrieren oder lässt du dein Ego links liegen und trainierst einfach mit weniger Gewicht und setzt trotzdem einen Reiz?

IMG_3430(Edited)

Es ist deine Entscheidung.

Nichts umsonst ist für viele das Training wie eine Therapie. Nicht umsonst gehen viele ins Gym, um Ihre Wut oder Traurigkeit herauszulassen bzw. umzuwandeln. Nach jedem Training fühlst du dich besser!

Es ist sogar bewiesen, dass mentale Simulation auch reale Trainingseffekte erzielen kann.

Sie führt natürlich nicht zu einem Muskelwachstum oder einer verbesserten Ausdauer, aber kann die Leistungsfähigkeit, die Willensstärke, die Bewegung und Motivation stark beeinflussen.

Zwischen Körper und Psyche herrscht also ein Kreislauf, sie spielen zusammen und arbeiten stets miteinander. Ob beide Parteien zusammen eingesetzt werden und ob sie eine positive oder negative Wirkung haben, beeinflusst du also ganz allein.

Follow Me!